Sei eine Göttin..

22.08.2017

ohne Veränderungen - sondern so, wie du bist!

Und keine Falte, keine Narbe, kein Muttermal, kein Fehler, kein Gramm zuviel sollen jemals an dir zweifeln, nicht die zu sein - du du sein darfst.

Das Foto ist vor einigen Jahren entstanden, ein totaler Wendepunkt in meinem Leben.  

Warum?

Ich habe begriffen, dass ich mich nur dann selbst so sehen kann, wie ich bin, wenn ich einfach zu ALLEM stehe was ich jemals gemacht habe. Zu allem, was ich gesagt, gespürt, geschrien, geweint, gelacht, getanzt habe. 

Denn dadurch lasse ich etwas zu - Weiterentwicklung.

Weiterentwicklung hat für mich früher keine Bedeutung gehabt, vielmehr wollte ich einfach zu einem gewissen Punkt X kommen und dann leben. So hat das Leben jedoch nicht gespielt. Im Punkt X war plötzlich Frust, Kummer, Angst, Zweifel, Unsicherheit. 

Der Kreuz im X war plötzlich - ich mag so nicht mehr... das Leben hat falsch gespielt...ich fühle mich vollkommen verarscht - von allen.

Ich suchte nach Schuldigern, nach falschen Abzweigungen, nach Fehlern...die alle anderen machten. Und schwups war mir klar - bei den anderen zu suchen, bringt mir nichts.

In jeder Frau schlummert ein Herz, mit Verletzungen, die darauf warten, gelöst zu werden.

Ich hab mich in so eine Situation gebracht... Nicht weil ich Fehler gemacht habe, sondern weil ich nicht mehr auf mein Gefühl und meine Intution gehört habe.... Weil Frust und Kummer schnell das Ego leiten lassen! 


Und da war ich schon mitten in meiner Weiterentwicklung. 


Einfach zuzulassen, dass ich selbst, mich und meine Veränderungen meistern kann, hat mir gezeigt, wie viel Möglichkeiten und Liebe in mir stecken.

- Das kannst du auch!

Ist dein Weg gerade gekrönt mit Fehlschlägen, Verzweiflungen oder Unsicherheit? 

Meine persönliche Übung für dich:

Trau dich, dass du stehen bleibst und deine Bauchebene mit einbeziehst. 

Nimm dir mal ein paar Minuten Zeit und atme tief in hinteren Rückenbereich hinein. Lege, wenn du willst deine Hände auf diesen Bereich ( Nierenbereich ). Durch das Atmen kannst du dich einfach besser auf deine Emotionen konzentrieren. Kommt Wut, Trauer oder Zweifel dann löse deine Hände vom Rücken und umarme dich selbst ganz fest. Du brauchst hier keine Liebe von jemand anderem - sondern ganz allein von dir. Halte dich, stärke dich und lass diese Form der Weiterentwicklung zu. 

Alles andere zeigt sich dir - bestimmt.


Alles Liebe und bis Bald,

Kerstin


Sei deine Göttin - für jede Situation.