Achtung - nur für Frauen!

13.08.2017

Weißt du, wer du wirklich bist?


Nicht die, die immer ihr Bestes gibt.

Nicht die, die so tut, als sei alles okay.

Nicht die, die lachen kann, obwohl ihr nach weinen zumute ist.

Nicht die, die im Lebensmittelladen steht, obwohl sie so müde ist, wie eine Schildkröte im Winterschlaf.

Nicht die, die zum x-ten mal für die eine Kollegin einspringt, obwohl sich die Kollegin noch nie revanchiert hat.

Nicht die, die immer das tut, was ihre Eltern am Besten für sie finden.

Nicht die, die, weil der Mann heute Sex will, einfach Sex hat.

Nicht die, die ihren Eltern das Blaue vom Himmel erzählt, nur um den Schein der Stolzen Tochter zu wahren.

Nicht die, die an einem Tag das Haus abstaubt, das Auto putzt, die Kinder abholt, das Essen kocht und dann noch hört, Schatz warum hast du das Prime Amazon Paket von der Poststation nicht geholt?

Nicht die, die ihren Freundinnen vorschwärmt wie toll das Familienleben ist, obwohl gerade alles reinstes Chaos ist.

Nicht die, die absichtlich am Abend nichts mehr isst, nur um endlich wieder in irgendeine Jeans zu passen.

Nicht die, die absichtlich sagt, es ist alles okay, nur um jemandem nicht auf die Nerven zu gehen.

Nicht die, die am Zahnfleisch dahin kriecht und dann noch der Nachbarin hilft, weil die es ja gerade so nötig hat.

Nicht die.

Wer bist du, wirklich?

Wo ist der Moment, wo du dich ganz allein, vollkommen einsam fühlst und dich plötzlich jemand in den Arm nimmt, dich auf den Schoß setzt und sagt: 

"Es wird alles wieder gut, versprochen." 


Da. Jederzeit. In Dir. 

Lass in dem einen Moment, in dem, wo du alles was du nicht bist, über Bord wirfst, dein Inneres Kind zu, setz es auf deinen Schoß, drück es ganz fest und versichere ihm: "Es wird alles wieder gut, versprochen."


Dann und nur dann, erkennst du, dass du dir selbst am Nächsten bist.


Dann und nur dann, hast du die Möglichkeit, zu erkennen, wer du wirklich bist.


Ich bin verletzlich.

Ich bin gefühlvoll.

Ich lasse mich zu.

Ich kümmere mich um mich.

Ich erlebe mich.

Ich liebe mich.


....und dann, nachdem du erkennst, wer du bist, nimm dir einen Zettel und halte den jetzigen Gedankenblitz fest, schreib ihn nieder und bleib dir treu.


Bis bald,

Kerstin :)