Die Jahresenergie 2019 - im Mai?

13.05.2019

Wir haben fast HalbZeit.

Einmal "durchschnaufen"? 

Einmal "falscher Ort, falscher Zeitpunkt"?

Einmal "ich bin so müde"?

Einmal "wie schnell verfliegt denn die Zeit"?

oder 

Einmal "ich möchte doch einfach nur ein bisschen Ruhe".

Was darf es denn für dich sein? Würde dir der Kellner in einem Restaurant diese Speisekarten -Empfehlung erzählen, was würdest du antworten oder nehmen?  

Liegt es am Kellner, der diese doofen Fragen stellt oder suchst du innerlich gerade nach der einen oder anderen Ausrede, warum es gerade so ist, wie es ist? Es geht vielmehr darum, jetzt, im Mai, nicht im Schein "alles ist eben so, wie es gerade ist" zu bleiben, sondern in deine Arbeit noch mehr Kraft zu geben. Die Samen sind bereits gesetzt, die Knospe ist aufgegangen und die erste Ernte sogar schon eingeholt. Geht es jetzt weiter? Möchtest du nun am Weg bleiben? 

Standzuhalten, was du bereits geschaffen hast, weiter zu gehen, wo du gerade stehst.