Ich verändere meine Sichtweise

05.11.2017

Viel zu oft haben Menschen, einen Fehler den anderen zugeschrieben. 

Viel zu oft haben Menschen, zuerst verurteilt, bevor beobachtet wurde.

Viel zu oft haben Menschen, hinter dem Rücken über andere gesprochen, bevor sie den direkten Weg wählten.


Gehörst du da auch dazu?

Ganz ehrlich?

Ja...Nein...Vielleicht...Ein bisschen?

Durch das Eintauchen in so eine Energie katapultiert es einen so richtig in die Schattenseite der Gefühle. Anfangs fühlt man sich ja noch mächtig und stark und die Rechnung geht meist auch ins Positive auf...denn, man konnte jemandem etwas beweisen oder belehren.


...und dann gibt es diesen Rest (und alle die meine Blogbeiträge schon länger verfolgen wissen, der Rest ist ziemlich interessant ;) ) 


der Rest, der übrig bleibt - auch komisches Gewissen genannt. 

Ab und zu wollen mir Menschen ja erklären, dass sie das nicht haben. Geht es dir auch grad so? Dann scrolle einfach nochmal hoch und lese dir die 3 ersten Sätze durch. Schnapp dir einen guten Tee und denk an deine letzte Auseinandersetzung.


In der Gesellschaft sind diese drei Sätze ja Normalität. Es geht ja oftmals genau darum die Hülle schick zu verstecken und das "Große" sichtbar zu machen. Hast du dich mit dieser Einstellung auf meinen Blog verirrt und möchtest nichts daran ändern - dann wünsch ich dir von Herzen alles Liebe <3. 


Was tut man nun mit dem Rest? - Der Rest, der übrig bleibt und erst nach einem gewissen Abstand richtig intensiv werden kann? ... vielleicht war man zu streng, oder zu hart ... vielleicht war man doch etwas ungerecht oder man erkennt, dass man selbst auch im Thema verwickelt war? Oder man erkennt, dass der andere nur der Liebe/Freundschaft wegen nachgegeben hat?


Willkommen im Energiekörper, dem die Gesellschaft vollkommen egal ist. Dem, der die Energie als total klar und wahr dir zeigt und demnach auch komplett klar sein kann, dass in jedem von Euch trübe Energie entstehen kann. 

Solche Erlebnisse gibt es zur Genüge und immer wieder tappt man in so eine Erfahrung hinein (meist so lange, bis man selbst erkennt, dass es einem Selbst auch nicht gut tut - immer nur bei den anderen zu reflektieren und nicht bei sich selbst beginnt...)

Erkenne diesen Wegweiser für dich, indem du bei der nächsten Auseinandersetzung bei dir bleibst:

"Ich - Sätze" können dir da riesig helfen.... zB. Ich fühle mich allein statt DU BIST NIE HIER.

Möchtest du noch mehr praktische "Ich - Sätze"? - kommentiere einfach, dann verfasse ich für dich noch mehr <3 

Dann kann ich dir garantieren, gibts keinen Rest mehr <3 



Für mich.